Sophos übernimmt DarkBytes als Grundlage für neue MDR-Services

Lesezeit: 2 Min

Sophos hat das Unternehmen für Endpoint-Security-Plattformen DarkBytes übernommen. DarkBytes bietet Unternehmen jeder Größe eine einheitliche Plattform für Security-Operations-Center-Services.

DarkBytes wurde gegründet, um mithilfe schlanker Sensoren, Inventarisierung von Beständen, Managed Threat Hunting und Automatisierungstechnologien Endpoint Security auf Enterprise-Niveau anzubieten. Das Unternehmen brachte im März 2018 seine ersten Produkte auf den Markt und hat seitdem in diesem Umfeld an Bedeutung gewonnen. DarkBytes bringt eine hoch talentierte Mannschaft mit viel Erfahrung in den Bereichen Managed Detection and Response (MDR) und Security Orchestration Automation Response (SOAR) in das Team von Sophos ein.

„Sophos prognostiziert, dass sich künftig alle IT-Security-Produkte zu adaptiven und verwalteten Services entwickeln. Zunehmend mehr Unternehmen erkennen, dass sie nicht in der Lage sind, Ressourcen schnell genug zu skalieren, um auf die heutigen Bedrohungen zu reagieren”, sagt Joe Levy, Chief Technology Officer bei Sophos. „Die Stärke und Architektur der DarkBytes-Plattform beschleunigt die Pläne von Sophos globale Managed Security Services bereitzustellen, die Endpunkte, Firewalls, mobile Geräte, drahtlose Access Points und weitere Komponenten umfassen. Wir begrüßen das DarkBytes-Team bei Sophos und freuen uns, die Services in den nächsten Monaten über unser Partnernetzwerk vorzustellen.”

MDR ist ein Managed-Cybersecurity-Service, um oft unentdeckte Eindringlinge, Malware und bösartige Aktivitäten zu erkennen und darauf zu reagieren. Es ermöglicht eine schnellere Reaktion, um Bedrohungen zu beseitigen. MDR erweitert die Security mit einem kontinuierlichen Monitoring-Service, der aus einer Kombination von automatisierter Reaktion und menschlicher Expertise besteht.

„Der Endpoint ist der wichtigste Punkt bei der Cybersicherheit. Dort erfolgen die Angriffe und dort sind die Daten”, kommentiert Dennis Griffin, Gründer und ehemaliger CEO von DarkBytes. „Wir haben unsere einheitliche Plattform entwickelt, um die High-End-Security zu vereinfachen. Erreicht wird dies durch eine Kombination aus Endpoint-Sensoren und Cloud-basierter Analytik. Unsere Vision ist es, Cloud-basierte Technologien der nächsten Generation einzusetzen, um eine Enterprise-Level Cybersicherheit einfach zu nutzen. Mit Sophos treten wir nun in die nächste Phase unserer Entwicklung ein. Wir freuen uns darauf, die umfassendsten und flexibelsten Endpoint-Sicherheitslösungen auf dem Markt anzubieten.”

8