SonicWall löst sich von der Dell-Software-Gruppe

Francisco Partners, eine auf Technologie fokussierte Beteiligungsgesellschaft, und Elliot Management, kündigen an, dass die Übernahme der Dell-Software-Gruppe abgeschlossen ist. Zugleich erfolgt die Abspaltung von SonicWall, Anbieter von IT-Sicherheitslösungen, das ab sofort als eigenständiges Unternehmen agiert.

Das vor mehr als 25 Jahren gegründete Unternehmen SonicWall war seit 2012 als Geschäftseinheit von Dell tätig. Mit seinen innovativen IT-Sicherheitslösungen schützt es weltweit mehr als eine Million Netzwerke. Präsident und CEO von SonicWall wird der Cybersecurity- und Netzwerk-Experte Bill Conner, zuvor CEO von Silent Circle und Entrust (Bild oben).

“SonicWall geniesst das Vertrauen von Unternehmen und Channel-Partnern in 40 Ländern”, erläutert Dipanjan “DJ” Deb, CEO von Francisco Partners. “Bei der engen Zusammenarbeit mit SonicWall in den vergangenen Monaten ist uns besonders klar geworden, wie stark der Fokus von SonicWall auf innovativen Netzwerksicherheitslösungen der nächsten Generation ist. Die Übernahme ermöglicht es SonicWall, die grosse Kundenbasis mit erstklassigen Netzwerksicherheitslösungen zu versorgen und ihr zu helfen, sich gegen die rapide Zunahme neuer Sicherheitsbedrohungen zu schützen.”

SonicWall schützt Netzwerke mit Lösungen wie dem Capture-Advanced-Threat-Protection-Service. Sein Multi-Engine-Ansatz zur Abwehr von unbekannten und Zero-Day-Angriffen setzt neue Massstäbe bei der erweiterten Bedrohungserkennung und dem Sandboxing. SonicWall bietet Lösungen für Unternehmen aller Grössen, die in grossen verteilten Umgebungen agieren, beispielsweise im Bildungssektor, in staatlichen Institutionen, im Einzelhandel sowie in der Finanz- und Gesundheitsbranche.

“Wenn man sich die Schlagzeilen zu Sicherheitsbedrohungen ansieht, befinden wir uns inmitten eines Wettrüstens”, sagt Conner. Als eigenständiges Unternehmen können wir agiler und schneller agieren und Partnern und Kunden die besten Produkte und Dienstleistungen bieten. Um Kunden gegen immer komplexere Bedrohungen zu schützen, setzen wir unser Engagement bei der Entwicklung von neuen Produkten kontinuierlich fort und investieren in unsere Partner, die als verlängerter Arm des SonicWall-Teams agieren.”

Wichtige Meilensteine von SonicWall in diesem Jahr:

  • die Zahl der neuen Partner stieg um 20 Prozent;
  • das achte Jahr in Folge ist SonicWall Marktführer in den USA im Bereich Internet Security Appliances für kleine und mittlere Unternehmen;
  • der Capture-Advanced-Threat-Prevention-Service von SonicWall hat seit seinem Start im August 2016 mehrere Millionen verdächtige Dateien analysiert.

Neues Partnerprogramm SonicWall SecureFirst

Der Grundstein des SonicWall-Geschäfts ist seit langem die Zusammenarbeit mit Channel-Partnern, um die bestmögliche Netzwerk- und Zugangs-Sicherheit sowie E-Mail-Sicherheitslösungen für jede Umgebung zu konzipieren und bereitzustellen. Um das Engagement und die Investitionen in den Channel weiter fortzusetzen, hat SonicWall das SecureFirst-Partnerprogramm eingeführt. Es bietet höhere Prämien für Mehrwerte durch Partner-Leistungen, Projekt-Schutz und erweiterte technische Unterstützung.

“Es sind nicht nur die Beziehungen von SonicWall zu den Channel-Partnern, die das Unternehmen zu einem weltweit führenden Anbieter gemacht haben, es sind auch die fortwährenden eigenen Innovationen”, ist Conner überzeugt. “Die Netzwerke der Unternehmen, die SonicWall-Lösungen einsetzen, werden von einem der fortschrittlichsten Tools geschützt: dem Cloud-basierten Capture-Advanced-Threat-Protection-Service. Als unabhängiges Unternehmen ist es uns jetzt möglich, noch schneller auf die zunehmenden Cyber-Bedrohungen zu reagieren und Unternehmen mit neuen Lösungen zu versorgen.”

Dell EMC wird das gesamte SonicWall-Portfolio weiterhin im Programm führen.

“Wir sind begeistert vom neuen Kurs, den SonicWall eingeschlagen hat, wie auch vom neuen Partnerprogramm. Wir freuen uns darauf, zusammen mit SonicWall unsere bereits vorhandenen Wachstumspotenziale am Schweizer Markt optimal auszuschöpfen”, erklärt Thomas Stocker, IT Sales Manager, CKW Conex AG.

%d Bloggern gefällt das: