Matrix42 feiert 25-jähriges Jubiläum

Oliver Bendig, CEO, Matrix42

Matrix42 hat das Geschäftsjahr 2016, nach erfolgreicher Restrukturierung seines Kerngeschäfts, mit dem stärksten Quartal der Unternehmensgeschichte abgeschlossen. Dadurch setzt der Frankfurter Softwarehersteller seinen Wachstumskurs auch im 25. Jahr nach seiner Gründung fort. Im Fokus für 2017 stehen die Neukundengewinnung, eine hohe Kundenzentrierung und die Erweiterung der Partnerlandschaft um strategische Partner mit internationaler Ausrichtung. Das Unternehmen wird von Analysten der Experton Group und Crisp Research bereits als führend in Unified Endpoint Management eingestuft. Mittelfristig strebt Matrix42 die Übernahme der Marktführerschaft in Workspace Management in Europa an und möchte darüber hinaus führender Anbieter im Service- und Asset-Management von Cloud-basierten Arbeitsplätzen werden.

Mit dem umsatzstärksten Quartal der Unternehmensgeschichte und 13 % mehr Neukunden als im Vorjahr hat Matrix42 das Geschäftsjahr 2016 abgeschlossen. Auch 2017 will Matrix42 seinen Wachstumskurs fortsetzen: Das Unternehmen plant, die Zahl der Neukunden signifikant zu erhöhen, den Umsatz um 20 % zu steigern und neue strategische Partner zu gewinnen. Darüber hinaus hat sich Matrix42 für 2017 noch mehr Kundennähe auf die Fahnen geschrieben. Oliver Bendig, CEO von Matrix42, erklärt: „Wir sind stolz, dass bereits mehr als 3000 Kunden unseren Lösungen seit 25 Jahren vertrauen. 2017 wollen wir weitere 250 Neukunden bei uns begrüßen. Außerdem haben wir uns zum Ziel gesetzt, die Kunden- und Benutzererfahrung durch innovative Ideen weiter auszubauen. Die kontinuierliche Mobilisierung der Arbeitswelt erzeugt große Chancen aber auch zunehmend Risiken für unsere Kunden, die es zu bewältigen gilt. Das ganzheitliche Management von physischen, mobilen und Cloud-basierten Arbeitsplätzen ist 2017 nicht mehr optional, sondern verpflichtend. Auch in diesem Jahr werden wir durch innovative Lösungen Mehrwerte für unsere Kunden liefern, um Arbeitsumgebungen einfach, sicher, automatisiert und kosteneffizient bereitstellen zu können.“

Stärkere Channelfokussierung

2017 will Matrix42 noch stärker mit seinen bestehenden und mit neuen Partnern wachsen. Bereits im Frühjahr 2016 hatte das Unternehmen ein neues Partnerprogramm gestartet und das Partnermanagement auf ein globales Level gehoben. „Interessant für uns sind vor allem strategische Partner, die uns in mehreren Ländern bzw. Regionen beim Ausbau unseres Geschäfts unterstützen“, erläutert Philippe Ortodoro, Senior Vice President International Sales, bei Matrix42. „Unsere Partner können nicht nur durch die Gewinnung und Betreuung von Kunden erfolgreich sein, sondern auch durch die Veredelung unserer Software, indem sie ihre Erweiterungen, Konfigurationen und Apps auf dem Matrix42 Marketplace anbieten.“ Das Angebot auf dem Marketplace umfasst bereits über 2.400 verschiedene Pakete, Produkte und Schnittstellen. Neben Neuheiten von Matrix42 stehen hier zahlreiche Downloads von Partnern zur Verfügung, die laufend ergänzt werden.

%d Bloggern gefällt das: