Fünf Anforderungen, die jedes Data Center erfüllen sollte

Bei fast jedem zweiten KMU spielen digitale Technologien eine mittelgrosse bis sehr grosse Rolle. Ist das Data Center als Rückgrat des Unternehmens dieser Aufgabe gewachsen?

Digitalisierung ist der Kampf um die Nähe zum Kunden. Auch Start-ups und kleine Unternehmen haben mit digitalen Technologien die Chance, bei ihren Zielgruppen präsent zu sein, Mehrwert zu schaffen und die Kundenbeziehung neu zu gestalten. Immer wichtiger wird auch die technische Nutzung von mobilen Endgeräten, dies über viele Branchen hinweg. Gemäss einer Studie des Beratungsunternehmens Ernst & Young spielen bei 45 Prozent der Schweizer KMU digitale Technologien für das eigene Geschäftsmodell eine mittelgrosse bis sehr grosse Rolle.

«Logistikzentrum der Zukunft» – was muss es können?

Die Bedeutung des Data Centers als «Logistikzentrum der Zukunft» nimmt mit der Digitalisierung weiter zu, eine professionelle IT-Infrastruktur ist unabdingbar. Doch was heisst das genau? Welche Anforderungen muss das Data Center der Zukunft erfüllen – ob inhouse oder bei einem Drittanbieter wie DataHub?

1. Verfügbarkeit und Sicherheit
Stromausfall in der Schweiz? Kommt öfter vor, als man denkt – die grossflächige Panne bei einem führenden Telekomanbieter vom letzten Frühling bleibt da in unrühmlicher Erinnerung. Hoch verfügbare und sichere Data Center benötigen deshalb mehrstufige Sicherheitskonzepte, die eine Anlage für die unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV), Dieselgeneratoren für längere Unterbrüche sowie Backup-Standorte vorsehen.

2. Energieeffizienz
Die Hälfte der Betriebskosten entfällt bei Data Centern auf die Energie. Mit jeder nicht gebrauchten Kilowattstunde Strom sparen Unternehmen Geld. Professionelle Data Center wie der DataHub Winterthur reduzieren mit Präzisionskühlgeräten und FreeCooling-Konzepten den Energieverbrauch ihrer Infrastruktur markant.

3. Transparenz – Zustand stets im Blick
Nur wer Auslastung und Effizienz seines Data Centers misst, kann dessen Leistung tatsächlich optimieren. Kunden von DataHub erhalten über eine spezialisierte Softwarelösung jederzeit Einblick in die Verbrauchswerte ihrer IT, und zwar bis auf den einzelnen Server genau.

4. Skalierbarkeit – mühelos wachsen
Prognosen sind schwierig. Wer kann schon seinen IT-Bedarf in zwei Jahren abschätzen? Wer teure und langwierige Um- und Ausbauten vermeiden möchte, setzt deshalb auf eine modular aufgebaute Infrastruktur oder übergibt seine Server einem professionellen Drittanbieter wie DataHub (Housing). Womit die Wachstumsthematik ganz vom Tisch ist – der Profi kümmert sich darum.

5. Connectivity
Der Netzanschluss hat entscheidenden Einfluss auf die Performance eines Data Centers. Wer auf die Dienste von DataHub vertraut, geht auch hier auf Nummer sicher. Dank der Zusammenarbeit mit SBB Telecom besitzt DataHub das modernste Glasfasernetz der Schweiz.

Autor: Peter Gorini, Geschäftsführer DataHub AG

DataHub AG
Bahnhofplatz 1 A, 8304 Wallisellen
T. +41 43 343 22 33
welcome@data-hub.ch
www.data-hub.ch

Download (PDF, 68KB)

Share this...
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter