Florian Reithmeier ist neuer Vice President, Sales Central Europe bei DataCore

DataCore Software, der Vorreiter bei Software-Defined Storage, ernennt Florian Reithmeier zum neuen VP, Sales Central Europe. Der Vertriebs‑ und Channelexperte folgt auf Stefan von Dreusche, der das Channelgeschäft aufbaute. In Florian Reithmeiers Verantwortungsbereich fällt der kontinuierliche Ausbau der engen Kundenbeziehungen und eine weitere Erschließung von Schlüsselbranchen sowie neuer Geschäftsmöglichkeiten mit Partnern. Aufgrund der starken Nachfrage nach seinen Lösungen baut DataCore zudem Vertriebspositionen in Deutschland um.

Stefan von Dreusche hatte die Position des Vice President seit 2018 inne und war zuvor mehrere Jahre als Director Sales Central Europe tätig. Unter seiner Führung baute DataCore einen starken Channel in DACH und Osteuropa auf. Dieser war der Grundstein für das stetige Wachstum seit 2010. Er hat das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen. Seit dem 01. November knüpft Florian Reithmeier an diese Ausgangsposition an und stellt den weiteren gemeinsamen Erfolg mit den Partnern vor Ort sicher.

Vor seiner Tätigkeit bei DataCore besetzte Florian Reithmeier verschiedene Schlüsselpositionen. Zuletzt war er Executive Vice President bei Zumtobel Group Service und Group Senior Vice President bei Giesecke + Devrient.

Bewegung gibt es nicht nur an der Vertriebsspitze: Aufgrund des starken Wachstums in Deutschland wurden zahlreiche Stellen neu besetzt. So stoßen Mirko Maslonka als Regional Manager Germany North, Samira Azizi als Regional Manager Germany South und Katrin Hentschel als Regional Manager Germany East zu DataCore. Außerdem startet Jörg Strohschän in der Position des Channel Account Managers Germany North.

„Ich freue mich sehr darauf, mit unseren Channelpartnern gemeinsame Erfolge fortzusetzen. Mein Dank geht an Stefan von Dreusche, der eine tolle Aufbauarbeit geleistet hat, von der DataCore und Partner heute profitieren“, sagt Florian Reithmeier. „Wir bleiben bei unserem klaren Channelbekenntnis und haben unseren Partnern auch in Zukunft einiges zu bieten.“