Cisco vereint SD-WAN und Security

Cisco vereinheitlicht seine Technologien für Sicherheit und SD-WAN (Software-Defined Wide Area Network). Dank dieser Weiterentwicklung können Unternehmen die Cloud schneller sowie mit mehr Auswahlmöglichkeiten und höherem Vertrauen nutzen. Das verbessert die Benutzerfreundlichkeit und sorgt für optimale Sicherheit – von der Niederlassung bis zur Cloud, einfach und skalierbar. Cisco SD-WAN Security für Microsoft Office 365 ist ab dem vierten Quartal 2018 erhältlich. Cisco ISR 1111X-8P und 4461 sind ab sofort verfügbar. Weitere Ankündigungen vom Cisco Partner Summit finden Sie im Cisco Newsroom.

Das unternehmensweite Netzwerk verändert sich radikal: Anwendungen laufen heute in mehreren Public und Private Clouds sowie per SaaS. Auch die Arbeitsweise hat sich gewandelt: Mitarbeiter sind heute überall mobil tätig. Dies hat zu einem neuen Cloud Edge geführt – der Schnittstelle von Netzwerk und Sicherheit. Bislang mussten Unternehmen Kompromisse zwischen praktischer Nutzung und hoher Sicherheit eingehen.

«Die Entstehung des neuen Cloud Edge verändert die Netzwerk- und Sicherheitsarchitekturen unserer Kunden. Heute muss jedes WAN-Gerät softwaredefiniert und sicher sein», sagt Scott Harrell, Senior Vice President und General Manager, Enterprise Networking bei Cisco. «Mit SD-WAN von Cisco können Kunden einfacher das Beste aus Netzwerk und Sicherheit herausholen. Wir ermöglichen eine neue Geschäftswelt, in der unsere Kunden die Leistungsfähigkeit der Cloud schneller und mit weniger Risiko nutzen.»

Cisco SD-WAN: Einfach, sicher, skalierbar

Cisco SD-WAN löst die dringenden Probleme von heute und ist flexibel genug, um die Herausforderungen von morgen zu bewältigen. Zu den Neuerungen gehören:

  • Verschmelzung von Sicherheit mit SD-WAN: Von der anwendungsorientierten Enterprise-Firewall über Intrusion Prevention bis hin zur URL-Filterung ist die erweiterte Sicherheit nun in Cisco SD-WAN-Geräte integriert und lässt sich über eine einzige Oberfläche verwalten. Cisco SD-WAN wird vollständig von Talos unterstützt, der branchenweit leistungsfähigsten Lösung für Cyber Threat Intelligence.
  • Einfachere Bereitstellung von Cloud Security: Durch die Integration von Cisco SD-WAN mit Cisco Umbrella lassen sich bösartige Zugriffe blockieren, bevor eine Verbindung hergestellt wird.
  • Bessere Nutzung: Gemeinsam mit Microsoft verbessert Cisco die Nutzung von Office 365. Cisco SD-WAN überwacht alle verfügbaren Pfade zur Microsoft Office 365 Cloud in Echtzeit. Mithilfe von Microsoft Office-URLs kann Cisco auch die nächstgelegene Cloud ermitteln. Dies führt zu einer um bis zu 40 Prozent höheren Leistung für die Benutzer.
  • Offen und programmierbar: Mit offenen APIs bietet Cisco SD-WAN Service-Providern und Partnern die Möglichkeit, neue Services zu entwickeln. Dafür hat Cisco DevNet auch neue SD-WAN-Lernlabore und Sandboxen eingerichtet.
  • Neue SD-WAN-Infrastruktur: Mit dem umfangreichen SD-WAN-Portfolio auf Basis von Viptela und Meraki bietet Cisco zwei neue Integrated Services Router (ISR) für kleine und grosse Niederlassungen.
  • Schnellstart-Service: Der neue SD-WAN Quick Start Service ermöglicht eine schnellere SD-WAN-Einführung mit geringerem Risiko. Zu einem Festpreis erhalten Kunden Remote-Implementierung und Support, um Projekte zu optimieren.
  • Einfach zu kaufen und zu verwalten: Sowohl das Netzwerk als auch die Sicherheit können über ein einziges Lizenzmodell erworben und über eine einzige Schnittstelle verwaltet werden.

 

Verfügbarkeit
Cisco SD-WAN Security für Microsoft Office 365 ist ab dem vierten Quartal 2018 erhältlich. Cisco ISR 1111X-8P und 4461 sind ab sofort verfügbar.

Share this...
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter