Brocade erhält BSI-Zertifizierung

Brocade FabricOS 7.3.0a3 gewährleistet sichere Datenübertragung in SANs

Brocade hat die renommierte Zertifizierung des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) erhalten. Die BSI-Zertifizierung dient dem Nachweis eines systematischen Vorgehens bei der Absicherung von IT-Systemen in Unternehmen und Behörden.

Gegenstand der Zertifizierung ist das Brocade Betriebssystem FabricOS Version 7.3.0a3. FabricOS ist eine Softwarelösung, die ein Storage Area Network (SAN), ein Netzwerk zum Abspeichern von Daten, steuert. Ein SAN ermöglicht die physikalische Verbindung zwischen Servern und Speichermedien und wird für die Übertragung großer Datenmengen genutzt. Durch die BSI-Zertifizierung wird Brocade von Bundesebene bescheinigt, dass FabricOS Version 7.3.0a3 eine sichere Datenübertragung in SANs gewährleistet.

Mit der BSI-Zertifizierung besitzt Brocade ein Alleinstellungsmerkmal und empfiehlt sich für Unternehmen und Einrichtungen, die Daten mit hoher Schutzklasse transportieren. Dazu zählen Bundesbehörden, öffentlich-rechtliche Einrichtungen, Einrichtungen des Gesundheitswesens sowie alle Unternehmen, die mit sensiblen Daten operieren.

Für weitere Informationen über das BSI und die BSI-Zertifizierung besuchen Sie die offizielle Webseite.

%d Bloggern gefällt das: