Baramundi: Vom Start-Up zum führenden UEM-Anbieter

Baramundi feiert 20-jähriges Jubiläum

Die Baramundi software AG feiert dieses Jahr ihr 20-jähriges Jubiläum. Die Erfolgsgeschichte des Augsburger Softwareherstellers begann 2000 als Start-Up-Unternehmen. Während der vergangen zwei Dekaden ist das Augsburger Software-Unternehmen zu einem der führenden Unternehmen im Bereich Unified Endpoint Management (UEM) aufgestiegen. Mit inzwischen 220 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern hat Baramundi pünktlich zum zweiten runden Jubiläum einen weiteren Meilenstein erreicht. Heute ist Baramundi auch international stark vertreten und unterstützt mit der Baramundi Management Suite Unternehmen unter anderem beim sicheren Einrichten von Home-Office-Arbeitsplätzen.

Am Anfang stand ein Stück Source-Code zur Softwareverteilung, eine clevere Geschäftsidee und die finanzielle Unterstützung des Startkapitalfonds Augsburg. Dank der kontinuierlichen Weiterentwicklung von Produkt und Services hat sich die baramundi software AG innerhalb von 20 Jahren von einem Vier-Personen-Unternehmen zu einem Marktführer für effizientes, sicheres und plattformübergreifendes Endgeräte-Management mit weltweit mehr als 3.000 Unternehmenskunden gewandelt.

Baramundis Werdegang ist mit durchschnittlichen Wachstumsraten von jährlich 20 bis 30 Prozent von großem wirtschaftlichem Erfolg geprägt. Neben der Schweiz, Österreich, Polen und Großbritannien wagte Baramundi zuletzt auch den Schritt über den Atlantik und trat 2017 in den nordamerikanischen Markt ein. Ebenfalls in diesem Jahr übernahm Wittenstein SE, der Spezialist für mechatronische Antriebstechnik, Baramundi als Teil seiner strategischen Geschäftseinheiten, um dessen großes Potenzial im Bereich Industrie 4.0 nutzen zu können.

Baramundi-Vorstand Uwe Beikirch fasst das Ergebnis der ersten 20 Jahre zusammen: „Der große nationale wie internationale Erfolg unseres Unternehmens ist maßgeblich dem großartigen Teamgeist unserer gesamten Belegschaft zu verdanken. Unser Miteinander bei Baramundi ist geprägt von Vertrauen, Respekt und Fairness. Diese positive Arbeitsplatzkultur schlägt sich auch unmittelbar in der Leistung all unserer Mitarbeiter nieder. In der Region verwurzelt, können wir dadurch Kunden mit unserem Produkt und unseren Services weltweit überzeugen.“

Über alle Wachstumsphasen der zurückliegenden 20 Jahre halten Kunden und die inzwischen 220 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Baramundi die Treue: Bereits zum siebten Mal wurde das Unternehmen mit Hauptsitz im Augsburger Glaspalast dieses Jahr durch die „Great Place to Work“-Umfrage als einer der besten Arbeitgeber Deutschlands ausgezeichnet.

430