Auf der sicheren Seite bei Big Data

Mit dem ES1640dc trumpft der NAS-Experte QNAP in puncto Sicherheit auf: Neben Hochverfügbarkeit setzt das Enterprise-NAS auf höchste Leistung und ein innovatives Betriebssystem.

Die digitale Transformation bringt steigende Datenmengen und den Bedarf von immer grösseren Speichersystemen für Unternehmen mit sich. Gleichzeitig müssen Enterprise-NAS vielfältige Kriterien erfüllen: Software Defined Storage, Virtualisierung und Cloud Computing erhöhen die Anforderungen an Leistungsfähigkeit, Flexibilität und Administrierbarkeit.

Mit dem ES1640dc bringt der NAS-Spezialist QNAP ein NAS der Spitzenklasse auf den Markt. Ausgestattet mit zwei Intel-Xeon-E5-Prozessoren und doppeltem Controller im Active-Active-Mode sowie redundant ausgelegten Pfaden – etwa die Anbindung an JBOD-Erweiterungsgehäuse – ist auch im Schadensfall ein nahezu unterbrechungsfreier Betrieb garantiert.

Daten sicher und zuverlässig geschützt

Datensicherheit ist für das QNAP ES1640dc das A und O: Neben Standard-RAID-Verfahren wie 0, 1, 5, 6 oder 10 bietet es zum Schutz vor Datenverlust modernste Varianten der Ausfallsicherung wie «Triple Mirror». Indem es akkugestützte NVRAM-Module statt SSD als Write Cache einsetzt, ermöglicht es erweiterten Schreibschutz. NVRAMs kopieren etwa bei Stromausfällen die im Arbeitsspeicher vorgehaltenen Daten noch auf Flash-Speicher (Copy-to-Flash), bevor sie verloren gehen. Im Verlustfall lassen sich Daten per Snapshot wiederherstellen: QNAPs Enterprise-NAS unterstützt dabei bis zu 65 535 Snapshots für iSCSI-LUN und Freigabeordner.

Hinsichtlich Leistung schöpft QNAP aus dem Vollen: Mit zwei Intel-Xeon-E5-2400-v2-Prozessoren mit 32 GB RAM – auf bis zu 64 GB erweiterbar – und batteriegeschütztem DRAM-Schreib-Cache sowie redundant ausgelegten 10-Gigabit-Ethernet-Netzwerkanschlüssen punktet das NAS mit optionaler 40-GbE-Netzwerkkarte. Dank leistungsfähiger Prozessoren und vierfachem SSD-Lese-Cache erreicht das ES1640dc bis zu 42 000 IOPS beim nicht-sequenziellen Lesen (Random Read). Beim Schreiben sind bei eingeschalteter Kompression problemlos Datenraten von mehr als 4000 IOPS möglich.

Umfassende Software-Ausstattung

Höchsten Anforderungen wird das ES1640dc auch mit seiner Software-Ausstattung gerecht: Sein FreeBSD-basiertes, benutzerfreundliches Betriebssystem QES bietet Enterprise-Features wie flexible Speicherpools, hochleistungsfähigen SSD-Cache und nahezu unbegrenzte Snapshots sowie SnapSync. Als QNAPs erstes OpenStack-fähiges NAS eignet sich das ES1640dc optimal für Virtualisierungsumgebungen und Cloud Computing: Es ist zertifiziert für die Virtualisierungsplattform VMware vSphere 6.0 und mit Microsoft Hyper-V und KVM kompatibel. Gleichzeitig unterstützt es VMware VAAI (VMware vSphere Storage APIs – Array Integration) und Microsoft ODX (Offloaded Data Transfer) sowie OpenStack Cinder- und iSCSI Cinder Node-Treiber und kann mit HPE Helion gekoppelt werden.

Für flexible Erweiterung können Nutzer bis zu sieben RAID-Erweiterungsgehäuse an das NAS anschliessen. Damit sind Unternehmen mit dem Alleskönner ES1640dc von QNAP hinsichtlich Big Data auf der sicheren Seite.

QNAP Systems, Inc.
www.qnap.com/de

Download (PDF, 47KB)

Share this...
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter