Arcplace macht sich fit für neue Herausforderungen

Arcplace, der Schweizer Spezialist für digitales Dokumenten- und Daten-Management, setzt den Wachstumskurs fort und gibt sich eine überarbeitete Organisationsstruktur, um noch besser auf die steigende Nachfrage und neue Kundenbedürfnisse eingehen zu können. Sämtliche operativen Einheiten werden in einem neuen, von Oliver Weber geführten Geschäftsbereich «Operations» zusammengefasst. Gleichzeitig baut Arcplace das IT Consulting Team und das Service Portfolio markant aus.

Mit dieser strategischen Neuausrichtung macht sich Arcplace fit für das weitere Wachstum. Ziel der Reorganisation ist es, Ressourcen, Prozesse und Strukturen an das gewachsene Kundenportfolio und den neuen Marktherausforderungen des digitalen Wandels anzupassen.

Verdoppelung der Anzahl IT Consultants und Service Spezialisten

Um Kunden umfassend bei Projekten der Automatisierung und Digitalisierung von Abläufen unterstützen zu können, plant Arcplace eine Verdoppelung der Mannschaftsstärke. Arcplace Operations-Leiter Oliver Weber: «Mit der Neuausrichtung legen wir eine breite und stabile Basis, um für unsere Kunden innovative, technologisch führende und kostengünstige Gesamtlösungen implementieren zu können. Die mit unseren Projekten realisierte Digitalisierung und Vernetzung von Daten bildet die Grundlage für eine weitere Automatisierung von Abläufen und Prozessen und erlaubt gleichzeitig die Einführung neuer effizienter Servicemodelle. Der Trend geht dabei deutlich in Richtung eines End-to-End-Dienstleisters für digitale Lösungen. Hier werden wir in naher Zukunft mit weiteren attraktiven branchen- und industriespezifischen Lösungen auf den Markt kommen.»

Oliver Weber neu in der Geschäftsleitung von Arcplace

Der neue Bereich «Operations» wird von Oliver Weber geleitet, der auch Einsitz in die Geschäftsleitung von Arcplace genommen hat. Oliver Weber verfügt über langjährige internationale Führungserfahrung im Finanzbereich und im Operationsbereich internationaler IT-Unternehmen. Er hat an der Universität Kassel Wirtschaftswissenschaften studiert, verfügt über einen Master im Finanzwesen der INSEEC, Paris, sowie einen Abschluss in Marketing der Universität Claude Bernard, Lyon.

%d Bloggern gefällt das: