Wirtschaftsinformatik: Bachelor-Einstieg neu auch im Frühlingssemester

Im Studiengang Wirtschaftsinformatik an der Fernfachhochschule Schweiz (FFHS) gibt es neu die Möglichkeit, den Bachelor of Science auch im Frühlingssemester Anfang Februar zu starten. Wer bis anhin sein berufsbegleitendes Studium der Wirtschaftsinformatik an der FFHS beginnen wollte, konnte dies nur im Herbstsemester tun. Neu bietet die Fernfachhochschule Schweiz beim Start mehr Flexibilität und ermöglicht zusätzlich den Beginn des Bachelors im Frühling. Diese Option wird sowohl in der Studienrichtung Business Information Management (BIM) sowie Digital Connected Society (DCS) angeboten. Sie gilt zudem für alle Passerellen-Angebote für HF-Absolventen mit affinen Abschlüssen im Bereich Wirtschaft, Unternehmensprozesse, Wirtschaftsinformatik, Telematik und Informatik.

Im kombinierten Fernstudium

Die FFHS setzt bei ihrer Wissensvermittlung auf die Methode des «Blended Learning», die verschiedene Formen des E-Learning mit traditionellen Lernmethoden kombiniert. So besteht das Studium zu 80 Prozent im begleiteten Selbststudium und zu 20 Prozent als Face-to-Face-Unterricht in einem der vier Regionalzentren.

Interessierte für den erstmaligen Studienbeginn Mitte Februar können sich noch bis zum 30. November 2015 anmelden. Spätere Anmeldungen sind je nach verfügbaren Studienplätzen möglich.

Weitere Informationen zum Bachelor in Wirtschaftsinformatik finden Sie hier.

Die Fernfachhochschule Schweiz (FFHS) bietet als eidgenössisch anerkannte Fachhochschule seit 1998 berufsbegleitende Bachelor- und Master-Studiengänge sowie Weiterbildungen in den Bereichen Wirtschaft, Informatik, Engineering, Recht und Gesundheit an. Durch das weitgehend zeit- und ortsunabhängige Studienmodell ist sie eine Studienalternative für all jene, die Berufstätigkeit, Familie und Studium kombinieren möchten. Die FFHS führt Regionalzentren in Zürich, Basel, Bern und Brig. In ihren drei Forschungsinstituten betreibt die FFHS gemäss Leistungsauftrag des Bundes anwendungsorientierte Forschung in den Bereichen Web Science, Management & Innovation sowie E-Learning. www.ffhs.ch

 

Share this...
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter