Schweizer IT-Firmen an der CEBIT 2016

Vom 14. bis 18. März 2016 findet in Hannover die CeBIT, die weltweit grösste B2B Messe für Digitalisierung, statt. Heute geben ICTswitzerland und elf Unternehmen am Presse Apéro in Zürich einen Vorgeschmack auf den Schweizer Auftritt als CeBIT Partnerland: Sie präsentieren ihre neuesten Projekte und Innovationen, die sie auf der CeBIT 2016 dem internationalen Publikum zeigen werden. Zudem wird das Programm der SWISS Pavilion Arena veröffentlicht.

In knapp zwei Wochen öffnet die CeBIT 2016 ihre Tore. Elf ausstellende Unternehmen, vom neu gegründeten Schweizer Start-up bis zum international etablierten Grossunternehmen, geben heute Einblicke in ihren CeBIT Auftritt:

Die 2014 gegründete TWINT AG arbeitet an der Entwicklung eines digitalen Portemonnaies für die Schweiz. Die Tochtergesellschaft der PostFinance stellt ihre Payment- und Shopping-App zur schnellen, bargeldlosen Bezahlung vor und gibt einen Ausblick auf Mehrwertservices wie digitale Stempelkarten, mobile Coupons und FastLane, die 2016 eingeführt werden.

Ergon Informatik AG präsentiert mit der IT-Security-Lösung Airlock-Suite, wie Applikationen, Identitäten und Daten effektiv vor Gefahren im Netz geschützt werden, damit Unternehmen die Chancen der Digitalisierung optimal nutzen können. Ergon stellt zudem ICT-Projekte aus den Bereichen Fintech, Digitalisierung, Internet of Things und Industrie 4.0 vor und zeigt Innovation und höchste Sicherheitsstandards in Schweizer Qualität.

Die Noser Group, die mit Noser Engineering massgeblich bei der Entwicklung von Android für Google beteiligt war und zu den Pionieren der Mobile-App-Entwickler zählt, wird auf der CeBIT mit fünf Tochterunternehmen auftreten. Eine Besonderheit der Noser Young Professionals AG wird die Kurz-Lehre für Besucher sein, die dem internationalen Publikum das duale Bildungssystem der Schweiz näherbringen wird.

Beekeeper bietet mobile Kommunikationslösungen für Unternehmen mit einer Grosszahl an Mitarbeitern ohne PC-Arbeitsplatz. Zu den Kunden zählen Firmen in Industrien wie Hotellerie, Retail und Manufacturing. Das Unternehmen zeigt im Rahmen der CeBIT, wie Enterprise Messaging für die interne Kommunikation mit einer smarten Automatisierung von Kommunikationsprozessen und mit Echtzeit Analyse-Tools verbunden werden kann.

Die Nexiot AG, ein Start-up der ETH Zürich, entwickelt smarte Sensoren im Bereich Industrielles Internet der Dinge und vernetzt weltweit mobile Industrieobjekte, die über keine eigene Stromquelle verfügen, mit dem Internet. Durch die Zusammenkunft von industriellen, Wirtschafts- und staatlichen Institutionen im Rahmen der CeBIT kann das Unternehmen ihr globales Netzwerk erweitern und auf die Bedeutung des Industrial Internet of Things aufmerksam machen.

Die SpinningBytes AG hat sich auf Algorithmen aus dem Maschinellen Lernen für die Datenanalyse spezialisiert und zeigt an der CeBIT 2016 eine hoch-performante Software, die Texte in verschiedenen Sprachen analysiert und „versteht“. Die Software kann relevante Informationen aus den Texten extrahieren, indem sie beispielsweise die Tonalität bestimmt oder aufzeichnet, welche Themen der Text anspricht.

ComfyLight AG präsentiert nach drei Jahren Forschung und Entwicklung rund um das Internet der Dinge ihr erstes Produkt, eine Sicherheitslösung in Form einer LED-Lampe, die ab Frühling 2016 erhältlich sein wird. Dank eines Anwesenheitssensors erlernt ComfyLight das Bewegungsverhalten der Bewohner, simuliert es bei Abwesenheit perfekt und benachrichtigt im Einbruchsfall via Smartphone App.

Bei der IBM dreht sich auf der CeBIT 2016 alles um das Motto: „Welcome to the cognitive era – outthink your limits“. In Halle 2 präsentiert IBM Technologien und Lösungsansätze rund um Cognitive Computing, mit denen Unternehmen kundenorientierter und schneller agieren können. Gemeinsam mit Geschäftspartnern und Start-ups zeigt IBM ausserdem Lösungen für aktuelle Markttrends wie Industrie 4.0, Big Data & Analytics, Cloud, Engagement, Security und Systems.

Die SAP zeigt an der CeBIT 2016, wie Unternehmen ihre individuelle Transformation zum digitalen Unternehmen beginnen und Geschäftsprozesse mit SAP S4/HANA über alle Fachbereiche hinweg in Echtzeit vernetzen können. Sie wird unter dem Motto „Live Business Is Simple“ in der Halle 4 ein anregendes Programm mit Live-Szenarien, Guided Tours sowie hochkarätigen Impulsreferaten und Paneldiskussionen bieten.

Microsoft Schweiz wird zusammen mit ABB auf der CeBIT eine gemeinsam entwickelte neue Service-Plattform für die Schnellaufladung von Elektrofahrzeugen vorstellen. Im Rahmen dieses Projektes sind alle ABB-Schnellladestationen für Elektroautos mit Azure – dem cloud-basierten Service von Microsoft – vernetzt.

Auf über 5‘000 Quadratmetern Standfläche macht die Deutsche Telekom die digitale Transformation für Besucher der CeBIT 2016 erlebbar. Unter dem Motto „Digitalisierung. Einfach. Machen.“ zeigt der Konzern konkrete Lösungsbausteine für die Digitalisierungsstrategien seiner Kunden. Die Schwerpunkte liegen auf den Bereichen Cloud Computing, Konnektivität und IT-Sicherheit.

 

SWISS Pavilion Arena – Bühne für Schweizer Keynotes

Ein Schweizer Highlight der CeBIT 2016 wird die SWISS Pavilion Arena auf dem Partnerland SWISS Pavilion in Halle 6 sein. Während der gesamten Messewoche werden hier Schweizer Referenten in 55 Keynotes das diesjährige Messethema Digitale Transformation aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchten. Unternehmer, Forscher und Autoren diskutieren die Auswirkungen der Digitalisierung auf die Wirtschaft, Forschung und unser tägliches Leben. Die Referate werden als Live-Stream auf www.ictswitzerland.ch übertragen.

Das Programm der SWISS Pavilion Arena inklusive Abstracts und Referentenportraits finden Sie unter: www.ictswitzerland.ch/themen/cebit/swiss-pavilion-arena

Rahmenprogramm Partnerland Schweiz

Als Partnerland der weltweit wichtigsten Messe der digitalen Wirtschaft zeigt sich die Schweiz als bedeutender Player im globalen Wettbewerb und festigt ihr Image als innovationsstarker Forschungs- und Wirtschaftspartner. Das Schweizer Rahmenprogramm umfasst unter anderem hochkarätige Kongress- und Networking-Veranstaltungen und spannende Delegationsbesuche bei IBM, Microsoft und SAP.

Informationen zum Schweizer Rahmenprogramm auf der CeBIT 2016 finden Sie unter: www.ictswitzerland.ch/themen/cebit/wochenplan-2016

Share this...
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter