Ricoh bringt neuen Textildirektdrucker Ri 100 auf den Markt

Der DTG-Drucker Ri 100 mit der vielseitigen piezoelektrischen Inkjet-Technologie von Ricoh ausgestattet, ermöglicht gestochen scharfe Druckbilder.

Ricoh erweitert mit der Markteinführung seines neuen Textildirektdruckers (Direct-to-Garment, kurz DTG) Ricoh Ri 100 die Möglichkeiten bestehender und neuer Textildruckereien.

Das neue Einstiegsmodell bietet sich für kreative Unternehmer an, die ein Textildruckgeschäft gründen oder ihr bestehendes Geschäft um eine neue rentable Produktlinie erweitern möchten. Es kombiniert eine qualitativ hochwertige Ausgabe mit einem hohen Bedienkomfort zu einem erschwinglichen Preis. Der Ricoh Ri 100 ist insbesondere ideal für die Produktion kleinerer Stückzahlen geeignet.

Mit seiner jüngsten Lösung erweitert Ricoh sein Portfolio an DTG-Druckern, das auch die vor Kurzem auf den Markt gebrachten Modelle Ricoh Ri 3000 und Ri 6000 umfasst. Der Ri 100 ermöglicht es Druckereien, Werbeartikel und personalisierte Produkte, wie T-Shirts, Stofftaschen, Kissenbezüge und Sweatshirts, auf Anforderung zu produzieren. Er druckt auf einer breiten Palette von Materialien, die von 100%iger Baumwolle bis zu Mischgeweben mit einem Baumwollanteil von 50 % reicht.

Mit dem neuen Drucker können Druckdienstleister flexibel auf die sich unablässig ändernden Anforderungen der Endkunden zu reagieren. Schnell, dynamisch und ohne Zeitverzug stehen qualitativ hochwertige Digitaldrucke bereit, ohne auf Mindestbestellmengen angewiesen zu sein. Es wird davon ausgegangen, dass der Ri 100 in vielen Branchen und Tätigkeitsbereichen, darunter Mode, Universitäten, Hochschulen und Schulen, Konzernmarken, Klein- und Mittelbetrieben, Inneneinrichter, Dekorationsgeschäfte, Tourismus, Jugendgruppen, Sportvereine und Wohltätigkeitsveranstaltungen, auf ein sehr positives Echo stossen wird.

Der DTG-Drucker unterstützt mit einem einfachen Druckertreiber von allen Anwendungen und Workstations aus das kabellose Drucken. Gleichzeitig erhöhen benutzerfreundliche automatische Wartungsfunktionen seine Verfügbarkeit. Eine zusätzliche Design-Software erlaubt, Bilder zu optimieren und Texte hinzuzufügen.

Graham Kennedy, Direktor des Commercial Inkjet Business der Commercial and Industrial Printing Group, Ricoh Europe, sagt: „Wir freuen uns, mit diesem kompakten Einstiegsmodell an den Erfolg des Ri 3000 und des Ri 6000 anknüpfen zu können. Sein günstiger Preis und seine Benutzerfreundlichkeit werden das Interesse neuer Anwender für die Veredelung von Bekleidung wecken und das Dienstleistungsangebot der Unternehmen vergrössern. Dabei können sie sich uneingeschränkt auf das kompetente und reaktionsschnelle Team von Ricoh verlassen. Nie war es einfacher, mit einer Komplettlösung aus einer Hand in den Textildirektdruck einzusteigen.“
Als Option wird für das System der stapelbare Finisher Ricoh Rh 100 angeboten. Mit dieser platzsparenden Lösung erübrigt sich die Anschaffung einer separaten Heisspresse.

Zudem ist der DTG-Drucker Ri 100 mit der vielseitigen piezoelektrischen Inkjet-Technologie von Ricoh ausgestattet, die gestochen scharfe Druckbilder ermöglicht. Variable Tröpfchengrössen sorgen dafür, dass detailreiche Designs und Fotos mit sanften Farbverläufen bei einer Auflösung von 1200 x 1200 dpi gedruckt werden können.

Der Ricoh Ri 100 ist ab April 2018 in Grossbritannien, in den Niederlanden und in Spanien erhältlich. In den anderen Ländern der EMEA-Region wird er gegen Ende des Frühjahrs zur Verfügung stehen.

Mehr über die Drucker von Ricoh erfahren Sie auf www.ricoh.ch.

Share this...
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter