Opacc zufrieden mit der topsoft 2018

Konkrete Nachfrage für integrierte Onlineshop-Lösungen

Die Fachmesse topsoft war – allen Unkenrufen zum Trotz – sehr gut besucht und zeigte sich von der besten Seite. Die topsoft gilt als der wichtigste Treffpunkt, wenn es um ERP-Lösungen und Business IT geht. Grund genug für Opacc, wiederum mit einem eigenen Stand Präsenz zu markieren.
Urs P. Amrein, Marketing Manager und Mitglied der Geschäftsleitung bei der Opacc Software AG in Kriens, zeigte sich denn auch zufrieden: «Eine Messe-Präsenz ist aufwendig und teuer, aber in diesem Fall lohnt sich das Engagement. Wir ziehen eine positive Bilanz, zumal wir zahlreiche Gespräche mit interessierten Neukunden führen durften. Die Stimmung ist gut und man spürt, dass die Digitalisierungswelle Unternehmen in allen Branchen zu Investitionen drängt. Opacc bietet hierzu hervorragende und bestens bewährte Lösungen.»

Neue Version OpaccERP 16.20

OpaccERP macht mit der aktuellen Update-Version 16.20 Geschäftskunden noch schneller und agiler. An der topsoft durften die Vertriebsberater ein komplettes Update-Paket vorstellen, welches bei einzelnen Kunden bereits erfolgreich genutzt wird. Die neue Version der Opacc Extended Enterprise Software wartet mit zahlreichen Neuerungen und optimierten Funktionen auf. Urs P. Amrein: «Die topsoft bietet eine passende Plattform, Neuerungen live zu zeigen und Fragen direkt zu beantworten. So schaffen wir Vertrauen. Nächstes Jahr ist Opacc sicher wieder mit von der Partie, allein schon deswegen, weil der Kontakt zu den Kunden extrem wichtig ist. Es geht nichts über das persönliche Gespräch. Das Internet wird dies niemals ersetzen können.»

Für die Opacc Vertriebsberater am Messestand war erfreulich, dass in diesem Jahr vermehrt konkretes Interesse an spezifischen Themen gezeigt wurde. Urs P. Amrein: «Wer heute zu uns kommt, weiss konkret, was er will – das war früher anders.» So etwa wurde sehr gezielt nach Lösungen in den Bereichen E-Commerce und Mobile Solutions gefragt sowie nach deren Cloud-Fähigkeit.

Share this...
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter