Bild: Digitalstock/B. Jusifi

Next Generation Document Exchange setzt neue Standards

Der valide und sichere Austausch von Dokumenten ist für Unternehmen gerade im digitalen Zeitalter unerlässlich. Doch elektronische Dokumente müssen von Menschen und Maschinen gelesen werden können.

Die Zukunftsfähigkeit von Unternehmen wird im Zeitalter der Digitalisierung auch vom effizienten Umgang mit diesen Dokumenten abhängen. Das auf dem Faxprotokoll basierende Verfahren ist heute die einzige interdisziplinäre, universelle Methode zum Austausch von Dokumenten. Gefragt ist daher ein branchenübergreifender Kommunikationsstandard; auch damit keine Insellösungen mehr erforderlich sind.

Das Fax ist mit einer Reihe von Vorurteilen verknüpft, allen voran dem, dass es nicht mehr zeitgemäss ist. Fakt ist: Das Fax ist nach wie vor ein beliebter Kommunikationskanal in vielen Branchen und Unternehmen und der E-Mail in vielerlei Hinsicht überlegen: Das klassische Fax ist rechtssicher, wird nachweisbar übertragen und kommt virenfrei beim Empfänger an. Aber auch das Fax entwickelt sich weiter und hält mit den neuesten technologischen Entwicklungen Schritt. Mit der erfolgreichen Transformation des Faxes in die IP-Welt wird der Grundstein für Next Generation Document Exchange gelegt.

Ein neuer Kommunikationsstandard entsteht

Bei der Weiterentwicklung des Faxes zum ultimativen Dokumentenaustauschformat werden die Möglichkeiten neuester ITU-Kommunikationsstandards konsequent genutzt. Ziel ist es, einen neuen Standard für den einfachen, schnellen und rechtssicheren Dokumentenaustausch zwischen Unternehmen aller Branchen und Fachrichtungen zu etablieren.

Die ITU-Standards stellen sicher, dass herkömmliche und moderne Faxverfahren zuverlässig miteinander kommunizieren und immer die beste Übertragungsart wählen. Somit ist das eingesetzte Verfahren abwärtskompatibel zum etablierten Faxprotokoll. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass auch herkömmliche Faxserver und analoge Fax-Endgeräte ohne zusätzliche Soft- oder Hardware angesprochen werden können. Das gilt auch für moderne Multifunktionsgeräte. Sollen PDF-Dateien an Faxgeräte versendet werden, die einen solchen Empfang generell nicht unterstützen, wird das Dokument vor der Übertragung als Bild gerastert und als herkömmliches Fax gesendet.

Die einfache, schnelle und rechtssichere Übertragung von Dokumenten in IP-Umgebungen ist der erste Schritt auf dem Weg zum Dokumentenaustausch der Zukunft. Die Beibehaltung der einfachen Bedienung bei gleichzeitiger Tiefenintegration in bestehende Unternehmensprozesse sowie die automatische Maschinenlesbarkeit durch Textextraktion auf Basis etablierter Standards – etwa ZUGFeRD für den Rechnungsversand – sind die nächsten Schritte. Und das, ohne auf die gewohnt einfache Bedienung verzichten zu müssen. Im Ergebnis stellt Next Generation Document Exchange einen branchenübergreifenden Kommunikationsstandard dar, von dem Unternehmen schon heute profitieren können.

[themify_box icon=”info” color=”light-blue”]

Von der Weiterentwicklung des Faxes und den Möglichkeiten neuester ITU-Kommunikationsstandards profitieren Unternehmen in vielfacher Weise:

  • Dokumentenversand von PDF-Originaldateien Peer-to-Peer mit Empfangsbestätigung über Telefonie- oder VoIP-Strecken
  • alle PDF-Inhalte übertragbar: Farbe, Metadaten, Video und 3D-Modelle
  • keine Grössenbeschränkung, relevant z.B. für Architekturentwürfe oder Arztberichte
  • hohe Übertragungsgeschwindigkeiten mit mehr als 150 Seiten pro Minute
  • Maschinenlesbarkeit und Textextraktion, z.B. durch ERP-Systeme
  • einfache Automatisierung durch Integration in Geschäftsprozesse
  • abwärtskompatibel zu klassischen Faxgeräten

[/themify_box]

Ferrari electronic AG
Ruhlsdorfer Str. 138, DE-14513 Teltow
T. +49 3328 455 90, F. +49 3328 455 960
info@ferrari-electronic.de
www.ferrari-electronic.de

Share this...
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter