Neuer Weiterbildungsmaster in Data Science

Die ZHAW School of Engineering hat ihr Weiterbildungsangebot im Bereich Data Science um den MAS Data Science erweitert. Sie folgt damit dem Bedürfnis der Wirtschaft, die zunehmend nach Datenspezialisten verlangt, die Methoden der Informatik, Mathematik und Statistik beherrschen.

Mit dem Master of Advanced Studies ZFH in Data Science (kurz: MAS Data Science) baut die ZHAW School of Engineering ihr bereits erfolgreiches Weiterbildungsangebot weiter aus. Bisher umfasste das Weiterbildungsprogramm bereits fünf CAS sowie ein DAS im Bereich Data Science. «Der grosse Bedarf an gut ausgebildeten Fachkräften im Bereich Data Science zeigt, dass viele Firmen unterdessen den hohen Wert von Daten erkannt haben und sich immer mehr zu datengetriebenen Unternehmen entwickeln», so Markus Marti, Leiter Weiterbildung an der ZHAW School of Engineering. «Sie benötigen gut ausgebildete Spezialisten, um aus der immensen Datenmenge automatisiert aussagekräftige Erkenntnisse zu ziehen, Entwicklungen schnell vorherzusagen und wichtige Entscheidungen vorzubereiten.»

Hohe Anforderungen an Data Scientists
Ansprechen möchte der MAS Data Science Fachkräfte, die sich in sehr konkreten, umsetzungsorientierten Fragestellungen und Themen wie beispielsweise Statistik, Datenverarbeitung, Datenanalyse, Datenvisualisierung oder Modellierung weiterbilden wollen. Laut Studienleiter Kurt Stockinger gibt es derzeit noch zu wenig gut ausgebildete Data Scientists, die den Anforderungen gerecht werden: «Ein Data Scientist muss in der Lage sein, anhand der wichtigsten Tools grosse Datenmengen in sinnvoller Zeit zu integrieren und zu analysieren – seien es Daten aus dem unternehmensweiten Data Warehouse, aus sozialen Netzwerken oder aus Sensordaten von produzierenden Maschinen.»

Der MAS Data Science ist modular aufgebaut und basiert auf den bereits etablierten CAS im Bereich Data Science.

Weitere Informationen und Anmeldung: www.zhaw.ch/engineering/Weiterbildung

Share this...
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter