Netscale: neue Benchmark im Data Center

Rechenzentren wollen immer mehr Glasfaser-Ports in ihre Netzwerk-schränke packen. Deshalb hat R&M eine neue Ultra High Density (UHD) Plattform entwickelt: Netscale.

Das R&M-Entwicklungsteam hat erneut einen Quantensprung in der Glasfaser-Verkabelungstechnik erreicht. Mit bis zu 120 Steckverbindungen pro Höheneinheit im 19’’ Rack bietet Netscale die höchste Port-Dichte unter allen auf dem Markt bekannten Rangierfeldern. Das Ultra High Density (UHD) System setzt für Rechenzentren eine neue Benchmark.

In einem Schrank lassen sich jetzt mehr als 5000 Ports unterbringen. In Netscale-Rangierfelder passen zum Beispiel bis zu 67 Prozent mehr LC-Ports als bei herkömmlichen Plattformen. Auch bisherige Spitzenlösungen werden noch um 14 Prozent übertroffen.

Migrationsfähige Lösung

Die modulare Konstruktion von Netscale und die intuitiv bedienbare Schubladentechnik des Gehäuses ermöglichen es, die Verkabelung schnell nachzurüsten und neuen Bedürfnissen anzupassen. So gelingt zum Beispiel die Migration von LC-Verbindungen für 10 Gigabit Ethernet (10G) zu MPO-Verbindungen für 40G und 100G in vergleichsweise kurzer Zeit.

Ein Praxistest bei dem Edge Data Center Betreiber Cloud&Heat Technologies GmbH in Dresden bestätigte, dass Netscale die spezifischen Anforderungen erfüllt. Im Edge Data Center ermöglicht Netscale alle Server eines Point of Presence in einem Gehäuse von einer Höheneinheit zu konsolidieren. Dadurch bleibt mehr Platz für Switches und Router.

Faser-schonende Montage

Die Schubladentechnik und der rückwärtige Kabelmanager zählen übrigens zu den innovativen Merkmalen des Systems. Wo bisher typischerweise 10 bis 15 Zentimeter tiefe Kassetteneinschübe die Rangierkabel stressen, genügt bei Netscale eine Einschubtiefe von 5,5 Zentimetern.

Die Verteilermodule setzen mit 0,35 dB Einfügedämpfung ebenfalls einen neuen Massstab. Aufgrund der Signalqualität können Duplex-Links für längere Distanzen ausgelegt werden. Passende Trunk-Kabel mit paralleloptischen Anschlüssen hat R&M ebenfalls im Programm.

Bedienungsfreundlicher Stecker

Teil der Netscale-Lösung ist der neue Glasfaserstecker LC-Quick Release (LC-QR) in Kombination mit einem schlanken Uniboot-Rangierkabel. Das Netscale Patchkabel bietet R&M mit 1,4 Millimeter Durchmesser an. Der LC-QR wird mit Hilfe eines integrierten Push-Pull-Mechanismus ein- und ausgesteckt. Die Bedienung erfolgt über den Uniboot und Knickschutz, so dass die Finger ausreichend Bewegungsspielraum haben. Der Techniker muss nicht nach vorne greifen, um den Stecker zu entriegeln. Diese Lösung gestattet die enorme Packungsdichte.

Die Netscale-Lösung umfasst darüber hinaus eine lichtdurchlässige Frontabdeckung, Verteilermodule in Kassettenform mit MTP®-Anschlüssen, Kabel-aufteiler, Führungen für das Kabelmanagement an Front- und Rückseite und ist R&MinteliPhy-kompatibel.

Informationen:
Reichle & De-Massari AG, Verkauf Schweiz
www.rdm.com

Download (PDF, 69KB)

%d Bloggern gefällt das: