Bild: J. Zahrl/Digitalstock

Interxion lanciert Cloud Connect in Zürich

Interxion weitet seinen Cloud-Zugangs-Service Cloud Connect auf den Schweizer Markt aus. Damit ist Zürich der achte Standort, an dem Interxions Cloud Connect verfügbar ist.

Immer mehr Organisationen verschieben ihre Anwendungen in die Cloud. Dabei sind Netzwerk-Design, Performance und Zuverlässigkeit die Schlüsselkomponenten. Mit Cloud Connect umgehen Unternehmen das öffentliche Internet und erhalten einen privaten Zugang zum Cloud-Provider ihrer Wahl. Dies ermöglicht eine berechenbare Steigerung der Netzwerk-Performance, mit Service-Level-Agreements (SLA) für eine garantierte Service-Verfügbarkeit.

Cloud Connect ermöglicht es Organisationen, private, sichere und skalierbare Anbindungen zu mehreren Cloud-Service Anbietern über eine einzelne, physische Verbindung aufzubauen und zu managen. Schweizer Kunden von Interxion können Cloud Connect für eine direkte Verbindung zu Microsoft Azure via ExpressRoute und zu AWS via Direct Connect (in der Frankfurt- oder Irland-Region von AWS) in Anspruch nehmen.

„Sichere Cloud-Zugänge sind eine der obersten Prioritäten für alle Organisationen, welche hybride IT-Lösungen aufbauen und managen wollen“, erklärt Peter Moebius, Managing Director bei Interxion Schweiz. „Aufgrund der berechenbaren Performance und Latenz von Cloud Connect können unsere Kunden das Kosteneinsparungs- und Performance-Steigerungs-Potenzial von Cloud-Lösungen für ihre geschäftskritischen Anwendungen voll ausschöpfen.“

Cloud Connect ist über das Interxion-Portal erhältlich. Kunden können damit ihre virtuellen lokalen Netzwerke (VLAN) zu all ihren Cloud-Service-Providern mühelos managen. Die schnelle Bereitstellung von Verbindungen ermöglicht den Kunden, ihre Dienstleistungen zu kontrollieren und ihre Bandbreite wenn notwendig zu steigern. Die Expansion auf den Schweizer Markt folgt den jüngsten Markteintritten in Belgien, Dänemark, Frankreich und Schweden.

Mehr Informationen auf www.interxion.com/ch/

%d Bloggern gefällt das: