Höchste IT-Sicherheit ist im Spital unerlässlich

Die IT ist ein businesskritischer Faktor im Spitalbetrieb. Ohne sie kann heute nicht einmal mehr operiert werden. Deshalb vertraut die Merian Iselin Klinik auf Sicherheitskonzepte von Rittal. Die Gesamtlösungen für physische IT-Sicherheit bieten optimalen Schutz, sind skalierbar und lassen sich flexibel in Gebäudestrukturen integrieren. Sie sind System- und ECB-geprüft und bestechen durch ihre hervorragende Energieeffizienz.

Die Merian Iselin Klinik Basel ist führend in Orthopädie und Chirurgie. Dank der permanenten technischen und infrastrukturellen Weiterentwicklung zählt das Gesundheitszentrum zu den modernsten Kliniken in der Schweiz – mit 450 Mitarbeitenden, 150 Betten, jährlich 7000 Eingriff en in acht topmodernen Operationssälen, einer State-of-the-Art-Radiologie sowie einer hervorragenden Hotellerie.

Die Klinik betreibt ihre IT so, dass sie höchsten Sicherheitsanforderungen im Bezug auf Ausfälle und Datenschutz entspricht. Bei der letzten Modernisierung der Rechenzentrums-Infrastruktur setzte Merian Iselin die beiden Standorte deshalb konsequent redundant auf und optimierte das Schutzkonzept gegen physische Bedrohungen wie Feuer, Wasser, Rauch und Fremdzugriff – mit Produkten von Rittal.

Clevere, flexible Datacenter-Schutzlösungen

Das modulare Gesamtsystem überzeugte die Verantwortlichen – Heinz Mengisen, IT-Leiter und Stephan Begert, Leiter Technik und Sicherheit – sehr schnell. Rittal bietet für jeden Sicherheitsanspruch das richtige Konzept: von ECB-zertifizierten Hochverfügbarkeitsräumen zu kompakten Safes als physische Hüllen für einzelne Serverschränke. Die Spezialisten von Rittal evaluierten die unterschiedlichen Bedürfnisse von IT- und Sicherheitsabteilung und entwickelten in enger Zusammenarbeit ein perfekt passendes Konzept.

Zuerst installierte Merian Iselin an einem neuen Standort zwei Micro Data Center mit USV. In die Safes integriert sind Kühl-, Brandfrüherkennungs- und Löschsysteme sowie die netzwerkfähige CMC III Überwachung. Die kompakten Micro Data Center passen in jede Umgebung und sind jederzeit erweiterbar. Als die neuen Serversysteme den IT-Betrieb übernahmen, konnte am alten Standort eine Raum-in-Raum-Sicherheitslösung eingebaut werden – ein Hochverfügbarkeitsraum mit Racks, USV, LCP Wasserkühlung, Kaltgangeinhausung, Brandlöschung und Überwachung.

Einwandfreier und energieeffizienter Betrieb

Seit der Inbetriebnahme funktionieren die Schutzsysteme störungsfrei. Ein Wartungsvertrag regelt die jährlichen Unterhaltsarbeiten, und muss ein Verbrauchsteil ersetzt werden, genügt ein Anruf bei Rittal – dann wird dies im Nu erledigt.

Rittal Schutzsysteme haben eine lange Lebensdauer und arbeiten sehr energieeffizient. Ausserdem lassen sie sich erweitern oder demontieren und an einem anderen Ort wieder einsetzen. Kurz: es handelt sich um eine Investition für die Zukunft.