Equinix kauft Telecity

Equinix, Inc., ein globaler Anbieter von Interconnection- und Rechenzentrumsdienstleistungen, hat heute den Abschluss der Akquisition der TelecityGroup plc für ca. 3,8 Milliarden US-Dollar (ca. 3,5 Milliarden Euro) bekanntgegeben. Durch die Integration der über 40 Telecity-Rechenzentren wird sich die RZ-Kapazität von Equinix in Europa mehr als verdoppeln. Equinix sichert damit seine Position als größter Colocation-Anbieter in der Region. Die Akquisition vergrößert außerdem die Equinix Interconnection-Plattform in wichtigen europäischen Märkten und erhöht die Dichte an Netzwerk- und Cloud-Anbietern. Dies ist besonders für Unternehmenskunden wichtig, die Interconnection als zentrales Prinzip in der heutigen IT sehen und sich deshalb verstärkt in globalen, hochvernetzten Rechenzentren ansiedeln, um ihr Geschäft und ihre Innovationsleistung anzukurbeln.

„Heute ist ein wichtiger Tag für Equinix, an dem wir mit der Akquisition von Telecity einen bedeutenden Meilenstein in unserer 17jährigen Geschichte erreichen. Durch die Erweiterung unserer Interconnection-Plattform in wichtigen europäischen Märkten können wir globale Kunden besser unterstützen und dabei den Wert unseres eigenen Unternehmens steigern.“ Steve Smith, Präsident und CEO, Equinix

Um neuen Anforderungen gerecht zu werden, lagern die meisten globalen Unternehmen weiterhin IT-Infrastruktur aus. Sie benötigen aber mehr und mehr direkte Verbindungen zu Service-Anbietern und Geschäftspartnern auf der ganzen Welt – womit die globale Interconnection-Plattform von Equinix zum entscheidenden Geschäftsvorteil wird. Bereits heute kommt der Umsatz von Equinix zu 54 Prozent von Kunden, die in Rechenzentren in allen drei Regionen (Nord- & Südamerika, APAC und EMEA) und mehr als 83 Prozent von Kunden, die in mehr als einem Markt präsent sind. Diese Zahlen spiegeln deutlich den Maßstab und die globale Ausrichtung des Unternehmens wieder. Mit neuen Rechenzentren und einer steigenden Vernetzung in Europa baut Equinix seine weltweite Führungsposition aus und schafft neue Wachstumsmöglichkeiten für Business-Ecosysteme auf der ganzen Welt.

Die wichtigsten Fakten im Überblick

  • Durch den Kauf von Telecity vergrößert Equinix seine bestehendes Rechenzentrumsangebot um sieben neue Märkte in Europa, wodurch Kunden sich mit noch mehr anderen Unternehmen weltweit auf Platform Equinix™ verbinden können. Neu hinzukommen Standorte in Bulgarien, Finnland, Irland, Italien, Polen, Schweden und der Türkei.
  • Telecity bringt mehr als 1.000 neue Kunden mit zu Equinix, einschliesslich mehr als 200 Netzwerk- sowie 300 Cloud- und IT-Service-Anbieter. Dies stärkt das Business-Ecosystem innerhalb der Equinix International Business Exchange IBX® Rechenzentren, damit Kunden eine noch breitere Auswahl an Service-Anbietern für IT und Multi-Cloud-Umgebungen geboten werden kann, mit denen diese ihr Geschäft nach vorne bringen.
  • Equinix hat in den vergangenen zwölf Monaten drei Unternehmen akquiriert, darunter den Fachdienstleister Nimbo in den USA im Januar 2015 und Bit-isle in Japan im Dezember 2015. Durch den Kauf von Telecity und Bit-isle vergrößert sich die globale Plattform von Equinix (nach geplanten Veräußerungen) von 105 Rechenzentren in 33 Märkten zu 145 Rechenzentren in 40 Märkten.
  • Nachdem die Übernahmeabsicht mit einem empfohlenen Bar- und Aktienangebot vergangenen Mai bekanntgegeben wurde, haben Anfang dieser Woche die Aktionäre von Telecity dem Angebot zugestimmt und das Übernahmeverfahren zur Umsetzung der Akquisition wurde vom zuständigen Gericht in Großbritannien genehmigt. Beide Schritte waren notwendig, um die Transaktion abzuschließen.
  • Die Transaktion bestand aus einer Barzahlung von ungefähr 1,7 Milliarden US-Dollar und einer Ausgabe von ungefähr 6,8 Millionen Equinix-Aktien im Wert von ungefähr 2,1 Milliarden US-Dollar, basierend auf der Schlussnotierung der Equinix-Aktie am 14. Januar 2016. Dieser Betrag schliesst Bezugsrechte von Telecity-Mitarbeitern aus, welche zu einem späteren Zeitpunkt abgeschlossen werden.
  • John Hughes, Vorsitzender von Telecity, wird ab sofort einen Platz im Verwaltungsrat von Equinix einnehmen und Eric Schwartz, Präsident von Equinix EMEA, wird das gemeinsame Geschäft in EMEA leiten.
  • Equinix wird die finanziellen Ergebnisse der Akquisitionen von TelecityGroup und Bit-isle während seines regulären Earnings-Call für Q4/2015 im Februar 2016 besprechen.

Weitere Informationen unter www.equinix.com

Share this...
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter