Energieeffiziente Kühlung im Data Center

Das COOL DOOR Prinzip der TurnKey Communication AG ist ein einmaliges rein passives Klimakonzept, einsetzbar in jedem Data Center und für jede Rack-Marke.

Energieeffizienz im Data Center ist ein klares Muss – heute mehr denn je zuvor. Mit dem Passiv-Klimakonzept COOL DOOR bietet die TurnKey Communication AG einmal mehr eine Meister-Lösung im Bereich des Data Center Designs. Als langjähriger und erfahrener Planer und Ingenieur von massgeschneiderten und effizienten Lösungen im ICT Infrastruktur Bereich, kreiert die Firma einmalige Kühlungskonzepte, die in ihrem Prinzip so einfach funktionieren, wie es uns die Natur vormacht.

Funktionsweise der COOL DOOR

Der Ansatz von TurnKey mit dem COOL DOOR Prinzip nutzt die Technologie der rein passiven Kühlung. Auf einen Nenner gebracht: Es werden keine ULK (Umluft-/InRow-Kühlgeräte) mehr benötigt und somit keine unnötige Luft durch das Rechenzentrum transportiert. Sämtliche ICT Aktiv-Komponenten (Server, Router, Switches, USV etc.), holen sich die benötigte Luft zur Kühlung mit
ihren intelligenten redundanten DC-geregelten Fans von selbst.

COOL DOOR ist eine Kühlungsvariante, welche als Gesamt-Konzept in jedem Rechenzentrum sowie zu allen Rack-Marken eingesetzt werden kann. Das Prinzip basiert auf der unmittelbaren Kühlung der Abwärme im Rack, gepaart mit dem ausgeklügelten Management der Wasser-Temperatur innerhalb des dazu benötigten Kühlkreislaufes.

Kühlung der Abwärme

Mittels Kühlregister, welches unmittelbar als Türe an einer selbsttragenden Rahmenkonstruktion an der Rückseite eines jeden Racks angebracht wird, kühlt sich die durchströmende Luft automatisch ab. Die Zuluft ins Rack wird durch die Lüfter der Server angezogen und durch die Aktiv-Komponenten hindurch erwärmt. Anschliessend strömt sie auf der Rückseite durch das Kühlregister hindurch und wird so wieder abgekühlt, bevor sie in den Raum zurückgeführt wird.

Der Kühlkreislauf

Der Kühlkreislauf ist einfach aufgebaut. Das kühle Wasser fliesst durch das Kühlregister am Rack, in welchem es die ausströmende warme Luft abkühlt. Dadurch wird das Wasser im Kühlkreislauf wärmer. Mit Hilfe von Pumpen wird das erwärmte Wasser z.B. zum Hybridkühler ausserhalb des Gebäudes geführt, wo es durch die reine Umgebungstemperatur auf natürliche Weise wieder abgekühlt wird. Im Falle von höheren Aussentemperaturen wird die Temperatur mittels Wasserverneblung sowie Ventilatoren adiabatisch, also durch Verdunstungskälte, gekühlt. Danach wird das Wasser wieder zur COOL DOOR hin geführt und der Kreislauf beginnt von Neuem.

Mehr über COOL DOOR und wie das Prinzip auf simple Weise den natürlichen Zebra-Effekt im Data Center nutzt, erfahren Sie unter: www.cooldoor.ch

Download (PDF, 722KB)

TurnKey Communication AG
Platz 6, 6039 Root D4
T. +41 41 748 38 48, F. +41 41 748 38 49
info@turnkey.ch
www.turnkey.ch
Share this...
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter