ELO stellt Lösung für Wissensmanagement vor

Der Softwarehersteller im Bereich Enterprise-Content-Management (ECM) ELO Digital Office hat auf der CeBIT 2017 seine neue ELO Business Solution Knowledge Management vorgestellt. Mit leistungsfähigen Schnittstellen verbindet ELO Informationsinseln und isolierte Wissenssilos zu einer unternehmensweiten Informations- und Wissensplattform. Zahlreiche Collaboration-Tools unterstützen die Entwicklung, Weitergabe und das Halten von (Unternehmens-)Wissen, aber auch das Einbringen neuer Ideen durch die Nutzer.

 Als einer der ersten ECM-Hersteller hat ELO seine ECM Suite 10.1 nun auch um Collaboration-Funktionen im Sinne eines „Community-driven Knowledge Management“ erweitert. Neben der Bündelung und Vernetzung von unternehmensweit verstreutem Wissen kommt dem Aspekt des Ideenmanagements eine hervorgehobene Bedeutung zu. „Diese neue Möglichkeit einer unternehmensweiten Wissensplattform ist sehr interessant, denn Mitarbeiter können damit aktiv partizipieren und sich an der Lösungsfindung und Ideengenerierung beteiligen“, erklärt Helmar Steinman, Niederlassungsleiter von ELO Digital Office CH AG.

Diskussionsforen, Q&A-Systeme, Wissens- und Ideenmanagement finden sich in einer übersichtlich strukturierten Programmoberfläche vereint. Über die zentrale Informations- und Wissensplattform der Business Solution lassen sich Wissensaufbau und -transfer effektiv und effizient gestalten. „Wissen ist kostbar und viele Unternehmen vernachlässigen es, brachliegende Wissensressourcen zu erschliessen“, so Steinman. Und weiter: „Erfolgreich zu sein erfordert gute Teamarbeit. Mitarbeiter können durch solch eine Plattform animiert werden, ihr Wissen und ihren Erfahrungsschatz mit Kollegen zu teilen und neue, innovative Ideen voranzubringen.“

ELO stellt Version 10.1 der ECM Suite vor

Weiter wurde an der CeBIT 2017 die Version 10.1 der ELO ECM Suite vorgestellt. Die Suite umfasst sowohl die Mittelstands-Software ELOprofessional als auch das High-End-System ELOenterprise für Grossunternehmen. Besonderes Highlight ist die Komponente ELO Analytics, die eine Datenanalyse in Echtzeit ermöglicht. Erweitert wurden die Suche ELO iSearch und die Multi-Client-Strategie. Darüber hinaus können die bewährten Collaboration-Tools nun auch in Outlook genutzt werden.

Sekundenschnelle Analyse mit ELO Analytics

Neu ist die Komponente ELO Analytics. Sie bereitet umständlichen Auswertungen grosser Datenmengen ein Ende. Umfangreiche Informationen aus Datenbank, E-Mails, Prozesszuständen oder Dateien können nun binnen Sekunden analysiert und in einem leicht zu bedienenden Cockpit auf vielfältige Weise visualisiert werden. „Mit ELO Analytics sind Anwender nun in der Lage, ihre Unternehmensdaten blitzschnell auszuwerten und so jederzeit auskunftsfähig zu sein. So kann man sich zum Beispiel Projektfortschritt, Auftrags-, Rechnungs- sowie Reklamationseingänge in Echtzeit anzeigen lassen. Dies erhöht die Transparenz und ermöglicht fundierte Entscheidungen“, so Steinmann. Die sekundenschnelle Analyse spart Zeit und liefert Ergebnisse, die wesentlich zum Erfolg eines Unternehmens beitragen können.

Verbesserte Suchtechnologie

Erweitert wurde die ELO ECM Suite in folgenden Bereichen: Die ELO iSearch erhielt, zusätzlich zu einer verbesserten Suchtechnologie, benutzerfreundliche und kombinierbare Suchfilter für eine gezieltere und gleichzeitig intuitive Suche. Die Multi-Client-Strategie wurde, neben der Überarbeitung verschiedener Clients, auf eine Multi-Server-Strategie ausgeweitet. Künftig erhöhen mehrere physikalische Server die Ausfallsicherheit sowie Skalierbarkeit und erleichtern die Wartung bei Updates und der Pflege des Systems. Die bewährten Collaboration-Tools können durch die erweiterte Microsoft Office-Integration nun auch in Outlook verwendet werden. Ergänzt wurde zudem die Möglichkeit, direkt in den ELO Formularen eine Unterschriftskomponente zu verwenden. Dies schafft mehr Transparenz und Sicherheit in FDA-Verfahrensprozessen sowie bei behördlichen Verwaltungsabläufen. Weiterhin wichtiger Bestandteil sind die Apps ELO 10 for Mobile Devices und ELO QuickScan für den mobilen Zugriff auf das Archiv beziehungsweise das Scannen von unterwegs. Gleiches gilt für die ELO Business Solutions Invoice und Contract, die ebenfalls im Rahmen der Version 10.1 erweitert und ergänzt wurden.

[themify_box style=”light-blue info”]Weitere Informationen unter: www.elo.swiss[/themify_box]

%d Bloggern gefällt das: