Dell EMC mit neuen Länderchefs für die Schweiz

Achim Freyer (links) und Frank Thonüs (rechts)

Achim Freyer und Frank Thonüs werden per 1. Februar 2017 die Geschäfte von Dell EMC in der Schweiz leiten. Achim Freyer wird als General Manager Commercial Sales für den Grossteil der gewerblichen Kunden und öffentliche Auftraggeber zuständig sein, Frank Thonüs wird unterdessen als General Manager Enterprise Sales das Grosskundengeschäft verantworten.

Am 7. September 2016 haben Dell und EMC ihren Zusammenschluss offiziell vollzogen und die neue gemeinsame Unternehmensfamilie Dell Technologies bekannt gegeben. In der Schweiz wird die neue Länderorganisation ab 1. Februar 2017 in Kraft treten. Bis zum 31. Januar 2017 bleiben die bisherigen Ansprechpartner für Kunden und Partner somit dieselben.

Achim Freyer verantwortet seit September 2014 als General Manager das Schweizer Geschäft von Dell. Bereits zuvor war er von 2000 bis 2008 in verschiedenen internationalen Führungspositionen für Dell tätig gewesen, zuletzt als Corporate Accounts Sales Director für die Schweiz und Österreich. Danach war er bis Anfang 2013 beim Mobilfunkanbieter Orange als Vice President Enterprise für alle Geschäftskunden zuständig; im Anschluss daran zeichnete er als Country Manager für das Dienstleistungsunternehmen Ranger Switzerland verantwortlich.

Frank Thonüs ist seit Juni 2015 Managing Director von EMC für die Schweiz. Er verfügt über 15 Jahren Erfahrung in der IT mit Schwerpunkten auf der Telekommunikations-, Finanz-, Versicherungs- und Pharmabranche sowie dem öffentlichen Sektor. Vor seiner Zeit bei EMC war er zehn Jahre lang für die Symantec Corporation tätig, zuletzt als Director der EMEA PACSS Region. Davor arbeitete er bei VERITAS Software und Alltron AG.

Frank Thonüs: „Die vergangenen Monate haben gezeigt, dass die Zusammenarbeit von Dell und EMC bestens funktioniert. Unsere Portfolios passen ausgezeichnet zueinander, sodass wir unseren Kunden durchgängige IT-Lösungen vom Client über das Rechenzentrum bis in die Cloud anbieten können. Wir freuen uns sehr auf die Entwicklungen im kommenden Jahr.“ 

Achim Freyer ergänzt: „Unternehmen in allen Branchen überdenken derzeit im Zuge der Digitalisierung ihre Wertschöpfungsprozesse. Durch unsere neue, gemeinsame Länderorganisation sind wir in der Lage, Schweizer Kunden optimal bei ihrer IT-, Workforce- und Security-Transformation zu unterstützen und sich digital neu zu erfinden.“

Share this...
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter