Cloud als Bestandteil der Datensicherungsstrategie

Datensicherung beinhaltete bislang für viele kleine und mittelständische Unternehmen ein einfaches Backup der Datenbestände auf Workstation und Servern. Doch das ist nicht mehr ausreichend.

Eine immer wichtigere Rolle im Rahmen einer Datensicherungsstrategie spielen Cloud-Ressourcen. Das belegt die Untersuchung von IDC: Demnach speichern 42 Prozent der KMUs zumindest einen Teil ihrer Daten in einer Cloud-Umgebung.

Dass Unternehmen externe Cloud-Ressourcen in ihren Data Protection-Ansatz mit einbeziehen, hat mehrere Gründe. Für eine Cloud spricht beispielsweise, dass Unternehmensdaten in einem räumlich entfernten Datenzentrum gesichert werden. Dadurch lässt sich eine 3-2-1-Strategie umsetzen: Ein Exemplar der Unternehmensdaten wird in diesem Fall beispielsweise in einem Cloud-Datenzentrum abgelegt, zwei weitere Versionen der Backup-Daten auf unterschiedlichen Speichermedien verbleiben im Unternehmen. Dies stellt eine maximale Verfügbarkeit sicher, auch dann, wenn eine Sicherung beschädigt wird oder verloren geht.

Für eine Cloud-basierte Datensicherung sprechen weitere Gründe:

  • Kosten: Sie können beispielsweise anhand des tatsächlichen Bedarfs ermittelt werden. Kostspielige Backup-Überkapazitäten, wie sie in vielen Unternehmen anzutreffen sind, entfallen.
  • Flexibilität: Administratoren können flexibel entscheiden, welche Informationsbestände beziehungsweise Server gesichert werden sollen. Zudem lassen sich bei Bedarf ganz einfach weitere Speicherressourcen ordern.
  • Know-how-Gewinn: Mithilfe einer Backup-Lösung, die teilweise in einer Cloud angesiedelt ist, können speziell kleine und mittelständische Unternehmen Erfahrungen mit Cloud Computing sammeln.

Trend: Disaster Recovery aus der Cloud

Die Nutzung einer Cloud-Infrastruktur bietet speziell KMUs eine gute Option: Sie können ihre Data Protection-Strategie um eine Disaster Recovery-Komponente ergänzen. Diese Option ist wichtig, um den Geschäftsbetrieb auch nach einem Ausfall zentraler Systeme im Unternehmen sicherzustellen. Herkömmliche Disaster Recovery-Lösungen eignen sich allerdings nur bedingt für kleinere Unternehmen, da sie meist kostspielig, komplex und umständlich zu konfigurieren sind sowie spezielle IT-Fachkräfte erfordern. Kurzum: Ein Gutteil dieser Lösungen ist für mittelständische Unternehmen nicht brauchbar.

Eine einfache Möglichkeit bietet hier der Acronis Disaster Recovery Service, eine bewährte Business Continuity-Komplettlösung auf Hybrid Cloud-Basis. Egal, ob Sie eine einzelne Datei, eine Datenbank oder einen kompletten Server wiederherstellen müssen – es ist so einfach wie ein Tastendruck. Denn: Die Nichtverfügbarkeit von Daten oder geschäftskritischen Systemen ist für Unternehmen heutzutage nicht akzeptabel.

Download (PDF, 405KB)

Acronis Germany GmbH
Landsberger Str. 110
80339 München
T. +49 89 613 728 40
info@acronis.com
www.acronis.com

Share this...
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter