Adobe startet Cloud-Plattform der nächsten Generation

Neues Experience Profil, Partner-Integrationen und umfassende Data Science Funktionen optimieren die Auslieferung und Personalisierung von begeisternden Kundenerlebnissen

Wer begeisternde Kundenerlebnisse schaffen möchte, muss seinen Kunden zuhören. Marketer müssen die persönlichen Bedürfnisse eines jeden einzelnen Kunden kennen, seine Wünsche antizipieren und dieses Verständnis unmittelbar in eine erfolgreiche Customer Experience übersetzen. In Zeiten unterschiedlichster Legacy-Systeme und einer rasant wachsenden Anzahl an Datenquellen stehen Marken jedoch zunehmend vor der Herausforderung, Kundeninformationen unternehmensweit zu verknüpfen und mit der riesigen Datenmenge Schritt zu halten, die durch die Interaktion mit ihren Kunden erzeugt wird. Wertvolle Unterstützung bietet Adobe ab sofort mit der nächsten Generation der Adobe Cloud Plattform, die das Unternehmen heute auf dem Adobe Summit 2018 vorgestellt hat.

Mit der verbesserten Adobe Cloud Plattform verfügen Unternehmen ab sofort über eine moderne Cross-Cloud-Architektur zur Zentralisierung und Standardisierung aller Kundendaten aus beliebigen Systemen. Auf Basis der künstlichen Intelligenz (KI) und dem Machine Learning von Adobe Sensei werden Inhalte und Daten auf dieser Plattform intelligent zu begeisternden Kundenerlebnissen verknüpft. Zu den Neuerungen gehören zudem ein neues Experience Profil und Verbesserungen des Adobe Exchange-Marktplatzes, einschliesslich neuer Integrationen von Drittanbietern, mit denen Marketer die Nutzung der Adobe Experience Cloud individuell anpassen können. Mit den neuen Intelligence Services von Adobe Sensei können Marketer benutzerdefinierte Datenmodelle erstellen und Entwickler die Algorithmen von Adobe anpassen. Dank neuer Plattform-Services sind Entwickler über Adobe I/O (https://medium.com/adobe-io/adobe-i-o-at-adobe-summit-everything-you-need-to-know-about-the-product-and-platform-offerings-for-c7bfd6196569), dem Cloud-übergreifenden Entwicklerportal von Adobe, in der Lage, die Bereitstellung von Custom Codes und Workflows weiter zu beschleunigen. Die Adobe Cloud Plattform wird bereits von Tausenden Partnern weltweit genutzt und verzeichnet über eine Milliarde API-Aufrufe pro Tag über Adobe I/O.

«Das moderne Unternehmen von heute benötigt ein leistungsstarkes System, das die grossen Mengen an Inhalten und Daten verwalten und sinnvoll nutzen kann», so Brad Rencher, Executive Vice President, Digital Experience Business, Adobe. «Als Antwort auf diese neue Herausforderung stellen wir unsere nächste Generation der Adobe Cloud Plattform vor, das die Leistungsfähigkeit von Daten, Inhalten und intelligenten Services sowie ein offenes Ökosystem vereint, um jedes Unternehmen auf seinem Weg zum Experience Business zu unterstützen.»

%d Bloggern gefällt das: